Anmeldung

Datenschutz (GDPR)
Ich habe mein Kennwort vergessen
Autorisation
Sind Sie nicht registriert? Nutzen Sie die Vorteile einer Registrierung:
Waren speichern in Bezug auf das Projekt
Fachberatung online
Registrierung
Anmelden
Durch den Einsatz des Formulars bestätigen Sie Ihre Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen. nutzungsbedingungen der webseite zu und stimme diesen vollständig zu
Autorisation

VENTS 100 F

  • Beschreibung
  • Charakteristik
  • Downloads
  • Modifikationen
  • Abmessungen
  • Schaltplan
  • Montagebeispiel
  • Schaltplan
Beschreibung
Beschreibung
EINSATZGEBIET  
  • Permanente Lüftung oder Intervallüftung von Sanitärbereichen, Duschräumen, Küchen und anderer Wohnräumen.
  • Installation im Lüftungsschacht oder Anschluss an Lüftungsrohre.
  • Kompatibel mit rechteckigen Lüftungsschächten.
  • Förderung von kleinen und mittleren Luft-volumen für kurze Distanzen bei niedrigem Luftwiderstand im System.
  • Kompatibel mit Lüftungsrohren mit Durchmesser 100 und 125 mm.
AUFBAU  
  • Modernes Design und ästhetische Gestaltung.
  • Das Gehäuse und das Laufrad sind aus hochwertigem, robustem und UV-beständigem ABS-Kunststoff gefertigt.
  • Der Laufradaufbau erhöht die Betriebseffizienz des Lüfters und verlängert die Lebensdauer des Motors.
  • Der Sonderaufbau der Frontplatte ermöglicht eine natürliche Lüftung, ohne Aktivierung des Gerätes.
  • Insektenschutznetz.
  • Schutzart: IP 34.
  • Lüftungsgitter zur natürlichen Entlüftung. Einsetzbar für die Lüftung der Räume mit Gasherden.
MOTOR  
  • Zuverlässiger Motor mit niedrigem Energiebedarf.
  • Wartungsfreier Dauerbetrieb.
  • Integrierter Überhitzungsschutz.
STEUERUNG  

Manuelle Steuerung:

  • Der Ventilator ist mit einem Lichtschalter (nicht im Lieferumfang enthalten) gesteuert.
  • Die Drehzahlregelung erfolgt mit einem Thyristor-Drehzahlregler (siehe Elektro-Zubehör). Mehrere Ventilatoren können an einen Drehzahlregler angeschlossen werden. Der Drehzahlregler darf nicht an den Ventilatoren mit den Optionen TTHTPVTVTH angeschlossen werden.

Automatische Steuerung:

  • Mit der elektronischen Steuereinheit BU-1-60 (siehe Elektro-Zubehör). Die Steuereinheit ist als Sonderzubehör erhältlich.
MONTAGEMERKMALE  
  • Direkter Einbau in Lüftungsschacht.
  • Falls der Montageort des Ventilators von Lüftungsschacht entfernt ist, können flexible Luftleitungen eingesetzt werden. Eine flexible Luftleitung wird an den Ausblaßstutzen mit Hilfe einer Schlauchschelle angeschlossen.
  • Befestigung an der Wand mit Schrauben.
  • Der Anschluss des Ventilators mit dem 12V Niederspannungsmotor an das Stromnetz 220 V / 50 Hz erfolgt über einen Abspanntransformator, z.B. TRF 220/12-25 (Sonderzubehör).
EINSATZBEISPIEL  
 
Charakteristik
Charakteristik
Parameter VENTS 100 F
VENTS 100 F L
Maßeinheit
Kanaldurchmesser 100 100 mm
Aufbau axial axial -
Spannung 220-240 220-240 V
Frequenz 50/60 50/60 Hz
Leistungsaufnahme 14 14 W
Max. Förderleistung Max. Förderleistung 98 98 m³/h
Stromaufnahme 0.085 0.085 А
Drehzahl 2300 2300 min-1
Schalldruck 3 m 34 34 dBА
Gewicht Gewicht 0.64 0.64 kg
Stutzenmaße 100 100 mm
Motortyp 220-240V / 50-60Hz 220-240V / 50-60Hz -
Schutzart IP 34 IP 34 -
Typ abluft abluft -
Montage Wandmontage, Deckenmontage Wandmontage, Deckenmontage -
Technische Unterlagen
Downloads
Broschüre "VENTS F" (pdf 249.65Kb)
Das Bild "VENTS F" für Ihre Seite herunterladen (png 463.88Kb)
Hochauflösende Produktabbildungen herunterladen "VENTS F" (psd 1.77Mb)
Zertifikat GS "PF,PF1,F,F1" (pdf 247.35Kb)
Konformitätserklärung RoHS "Haushaltsventilatoren VENTS" (pdf 1.34Mb)
Zertifikat CB Test Report "F,F1,PF,PF1" (pdf 1.2Mb)
Zertifikat LVD "F,F1,PF,PF1" (pdf 329.47Kb)
Betriebsanleitung "VENTS Haushaltsventilatoren" (pdf 1.96Mb)
Modifikationen
Name der Modifikation
VENTS 100 F
VENTS 100 F L
Name der Modifikation Kugellagermotor
VENTS 100 F -
VENTS 100 F L
+
+
Abmessungen
Charakteristik
VENTS 100 F
Parameter Wert Maßeinheit
∅D 100 mm
B 182 mm
B1 152 mm
B2 160 mm
H 252 mm
H1 226 mm
L 104 mm
L1 13 mm
Schaltplan
Schaltplan
Schaltplan zum Anschluss des Ventilators mit einem Einbauschalter. Schaltplan zum Anschluss des Ventilators ohne Einbauschalter.
Schaltplan zum Anschluss des Ventilators mit einem Zeitschalter / Zeitschalter mit einem Feuchtigkeitssensor und einem Einbauschalter. Schaltplan zum Anschluss des Ventilators mit einem Zeitschalter / Zeitschalter mit einem Feuchtigkeitssensor ohne Einbauschalter.
Schaltplan zum Anschluss des Ventilators mit der Lichtlampe. Separates Einschalten des Ventilators und der eingebauten Lichtlampe. Schaltplan zum Anschluss des Ventilators mit der Lichtlampe. Synchronisches Einschalten des Ventilators und der eingebauten Lichtlampe.
Schaltplan zum Schutzleiteranschluss des Ventilators mit der Lichtlampe. Separates Einschalten des Ventilators und der eingebauten Lichtlampe. Schaltplan zum Schutzleiteranschluss des Ventilators und der Lichtlampe. Synchronisches Einschalten des Ventilators und der eingebauten Lichtlampe.
Schaltplan zum Schutzleiteranschluss der Ventilatoren  
 

* - zutreffend nur auf die Ventilatoren mit der Versorgungsspannung 12 V (am Verpackungsbox und am Gehäuse markiert).
S, S1, S2
sind die externe Schalter.

Betrieb der Ventilatoren mit den Optionen
  • Der Ventilator mit dem Zeitschalter schaltet nach dem Anlegen der Steuerspannung an die Eingangsklemme LT ein. Nach dem Trennen der Steuerspannung, setzt der Ventilator den Betrieb für die individuell eingestellte Zeitdauer, von 2 bis 30 Minuten fort. Die Einsellung der Nachlaufzeit erfolgt durch die Drehung des Drehknopfes des Potentiometers T im Uhrzeigersinn zur Erhöhung sowie entgegen dem Uhrzeigersinn zur Reduzierung der Nachlaufdauer.
  • Der Ventilator mit dem Zeitschalter und dem Feuchtigkeitssensor schaltet ein nach dem Anlegen der Steuerspannung an die Eingangsklemme LT oder im Falle einer Erhöhung der Raumfeuchtigkeit über dem eingestellten Sollwert, einstellbar von 60% bis 90%. Nach dem Trennen der Steuerspannung oder nach dem Abfall der Luftfeuchtigkeit H setzt der Ventilator den Betrieb für die individuell eingestellte Zeitdauer, von 2 bis 30 Minuten fort. Die Einsellung der Nachlaufzeit erfolgt durch die Drehung des Regelknopfes des Potentiometers T im Uhrzeigersinn zur Erhöhung sowie entgegen dem Uhrzeigersinn zur Reduzierung der Nachlaufdauer. Die Einsellung der Einschaltfeuchte erfolgt durch die Drehung des Regelknopfes des Potentiometers H im Uhrzeigersinn zur Erhöhung sowie entgegen dem Uhrzeigersinn zur Reduzierung der Einschaltfeuchte. Zur Einstellung der maximalen EInschaltfeuchte stellen Sie den Regelknopf des Potentiometers H in die Position max (90%).
  • Der Ventilator schaltet im Falle einer Bewegungserkennung ein, in einem Erkennungsbereich von 1m bis 4m und einem horizontalen Betrachtungswinkel von bis zu 100° und läuft den eingestellten Zeitraum (2 bis 30 Min) nach. Die Einsellung der Nachlaufzeit erfolgt durch die Drehung des Drehknopfes des Potentiometers T im Uhrzeigersinn zur Erhöhung sowie entgegen dem Uhrzeigersinn zur Reduzierung der Nachlaufdauer.
  • Der Schaltplan zum Anschluss einer Lichtlampe an den Zeitschalter des mit dem Schalter betriebenen Ventilators ist in Abb. 4 dargestellt. Im Falle des Anschlusses der Lichtlampe läuft der Ventilator im Laufe der eingestellten Zeitdauer.
Montagebeispiel
Montagebeispiel
Symbol   Bezeichnungserklärung   Beschreibung modifikationen
  F L   Ist mit einem Kugellagermotor zur langen Betriebsdauer und Montage in einer beliebigen Lage ausgestattet. Für ca. 40.000 Betriebsstunden ausgelegt. Die Kugellager sind wartungsfrei und auf Lebensdauer geschmiert.
  F turbo   Verfügt über einen Hochleistungsmotor.
  F 12   Verfügt über einen 12V Wechselstrom- Niederspannungsmotor.
Schaltplan
Schaltplan

Ihre Meinung mitteilen
Dank dieser Webseite konnte ich das gewünschte Produkt einfach und leicht auswählen
Ich finde die Nutzung der Webseite logisch und einfach
Ihre Webseite gefällt mir

Abstimmung
Hauptkriterien zur Wahl eines Kleinraumventilators