Die aktualisierte Webseite ist in der Entwicklung. Wir bitten Sie um Ihre Ruckmeldung uber mogliche Fehler!
Anmeldung
Ich habe mein Kennwort vergessen
Autorisation
Sind Sie nicht registriert? Nutzen Sie die Vorteile einer Registrierung:
Waren speichern in Bezug auf das Projekt
Fachberatung online
Registrierung
Anmelden
Durch den Einsatz des Formulars bestätigen Sie Ihre Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen. nutzungsbedingungen der webseite zu und stimme diesen vollständig zu
Autorisation

VENTS KSD-Serie

  • Beschreibung
  • Modifikationen
  • Downloads
  • Montagebeispiel
Beschreibung
Beschreibung
EINSATZGEBIET
  • KSD Aufbau eignet sich zur Be- und Entlüftung von diversen Räumen mit hoher Anforderungen an den Geräuschpegel. 

AUFBAU
  • Das doppelwandige Gehäuse ist aus Aluzinkblech gefertigt und von innen durch Dämmungschicht wärmeund schallisoliert.

  • Die runden Anschlussstutzen sind gummigedichtet. 

  • KSD 315/250x2… Modelle sind mit zwei Ansaugstutzen Ø 250 mm ausgestattet für die synchrone Entlüftung von mehreren Bereichen oder Räumen.

MOTOR
  • 4- und 6-polige Außenläufer-Asynchronmotoren und doppelseitig saugende Radiallaufräder mit vorwärts gekrümmten Laufradschaufeln.

  • Der Motor verfügt über einen integrierten Überhitzungsschutz mit automatischer Rückstellung.

  • Der kugelgelagerte Motor mit speziell ausgewähltem Kugellagerfett sorgt für lautlosen Lauf und wartungsfreien Betrieb.

DREHZAHLREGELUNG
  • Stufenlose oder stufenweise Drehzahlregelung über einen Thyristor- oder Trafo-Drehzahlregler. 

  • Beim Anschluss mehrerer Ventilatoren sollte beachtet werden, dass die maximale Stromstärke und Stromaufnahme des Drehzahlreglers nicht überschritten wird.
МОНТАЖ
  • Radialventilatoren für Anschluss an Rundrohre und direkten Einbau in den Rohrverlauf.

  • Falls der Ventilator über die elastischen Verbindungsmanschetten montiert wird, den Ventilator an die Baukonstruktion mit Halterungen, Hängestangen oder Montagekonsolen befestigen.

     

  • Die Montage ist, in Übereinstimmung mit der Luftförderrichtung (durch Pfeile am Ventilatorgehäuse markiert), in jeder Lage zulässig.

  • Bei der Montage ist der Wartungszugang vorzusehen.

KSD Ventilator mit der elektronischen Steuereinheit für Temperatur- und Drehzahlregelung (Option U)
  • Ideale Lösung für die Lüftung von temperaturüberwachten Räumen, z.B. Gewächshäusern. 

  • Der Ventilator mit einer elektronischen Steuereinheit für Temperatur- und Drehzahlregelung, ermöglicht eine Drehzahlregelung (Volumenstromregelung) je nach der Lufttemperatur im Lüftungsrohr oder im Raum.
  • Steuergeräte auf der Frontplatte der Steuereinheit:
    • Drehzahlregler für Drehzahleinstellung;
    • Temperaturregler für Einstellung des Temperatursollwertes des Thermostats;
    • Thermostat-Betriebsleuchte.
  • Zwei verfügbare Modifikationen:
    • mit einem eingebautem Temperatursensor (Option U/U1);
    • mit einem externen Temperatursensor, welcher an einem 4 m Kabel befestigt ist (Option Un/U1n).
Funktionsweise des Ventilators KSD mit der elektronischen Steuereinheit für Temperatur- und Drehzahlregelung
  • Stellen Sie einen gewünschten Temperatur-Sollwert (Thermostat-Sollwert) mit dem Temperaturregler sowie die Mindestdrehzahl mit dem Drehzahlregler ein. Sobald die Lufttemperatur über den eingestellten Temperatur-Sollwert steigt, schaltet der Ventilator auf die Höchstgeschwindigkeit um. 

  • Nach der Temperaturabsenkung unter den Thermostat-Sollwert, schaltet der Ventilator auf die eingestellte, niedrigere Drehzahl um. Zur Verhinderung häufiger Drehzahlumschaltungen, im Fall, dass die Lufttemperatur im Lüftungsrohr zu dem Thermostat-Sollwert identisch ist, wird die Drehzahl-Umschaltverzögerung aktiviert. 
Je nach der Situation, wird eine der zwei Verzögerungsfunktionen angewendet: 
  • Temperaturgesteuerte Verzögerungsfunktion (Option U): Sofern die Lufttemperatur um 2 °C über den eingestellten Temperatur-Sollwert steigt, schaltet der Ventilator auf die Höchstgeschwindigkeit um. Nach der Temperaturabsenkung unter den Thermostat-Sollwert schaltet der Ventilator auf die eingestellte, niedrigere Drehzahl um. Diese Steuerungsart gewährleistet die Temperaturerhaltung mit der Genauigkeit von 2 °C. Drehzahlumschaltungen werden eingeschränkt.
  • Zeitgesteuerte Verzögerungsfunktion (Option U1): Sofern die Lufttemperatur über den eingestellten Temperatur-Sollwert steigt, schaltet der Ventilator auf die Höchstgeschwindigkeit um. Gleichzeitig wird der Verzögerungstimer für 5 Minuten aktiviert. Nach der Temperaturabsenkung unter den Thermostat-Sollwert sowie nach Ablauf der Verzögerungszeit von 5 Minuten schaltet der Ventilator auf die eingestellte, niedrigere Drehzahl um. Diese Steuerlogik sichert eine präzise Temperaturkontrolle. Im Vergleich zur temperaturgesteuerten Verzögerungslogik (Option) kommen die Drehzahlumschaltungen häufiger vor, jedoch beträgt die minimale Laufzeit pro Geschwindigkeit 5 Minuten.
Beispiel der temperaturgesteuerten Funktionsweise: Beispiel der zeitgesteuerten Funktionsweise:
  • Ausgangsbedingungen:
    • Die eingestellte Drehzahl beträgt 60% der Höchstdrehzahl
    • Der eingestellte Thermostat-Sollwert ist 25 °C
    • Die Lufttemperatur im Lüftungsrohr ist 20 °C
  • Ausgangsbedingungen:
    • Die eingestellte Drehzahl beträgt 60% der Höchstdrehzahl
    • Der eingestellte Thermostat-Sollwert ist 25 °C
    • Die Lufttemperatur im Lüftungsrohr ist 20 °C
  • Der Ventilator läuft mit der 60% Höchstdrehzahl
  • Der Ventilator läuft mit der 60% Höchstdrehzahl
  • Die Lufttemperatur im Lüftungsrohr steigt
    • der Ventilator läuft mit 60% der Höchstdrehzahl
  • Die Lufttemperatur im Lüftungsrohr erreicht 25 °C und steigt weiter
  • Die Lufttemperatur im Lüftungsrohr erreicht 27 °C
    • der Ventilator schaltet auf die 100% Drehzahl um
  • Der Ventilator schaltet auf die Drehzahl 100% um. Gleichzeitig, wird der Verzögerungstimer für 5 Minuten aktiviert
  • Die Lufttemperatur im Lüftungsrohr beginnt zu sinken
    • der Ventilator läuft mit der Drehzahl 100 weiter
  • Die Lufttemperatur im Lüftungsrohr beginnt zu sinken
    • der Ventilator läuft mit der Drehzahl 100%
  • Die Lufttemperatur im Lüftungsrohr erreicht wieder 25 °C
    • der Ventilator schaltet auf die voreingestellte Drehzahl 60% zurück
  • Die Lufttemperatur im Lüftungsrohr fällt bis +25 °C und sinkt weiter
 
 
  • Nach dem Ablauf der Verzögerungszeit schaltet der Ventilator auf die eingestellte niedrigere Drehzahl 60% um. Nach dem Umschalten auf die Drehzahl 60% wird der Verzögerungstimer für 5 Minuten erneut
 
 
  • Die Lufttemperatur im Lüftungsrohr erreicht +25 °C und steigt weiter
 
 
  • Nach dem Ablauf der Verzögerungszeit schaltet der Ventilator auf die Höchstdrehzahl 100 % um. Gleichzeitig, wird der Verzögerungstimer erneut für 5 Minuten aktiviert
 
  • Im Falle der zeitgesteuerten Funktionsweise wird der Verzögerungstimer gleichzeitig mit jeder Drehzahlumschaltung aktiviert
Modifikationen
Name der Modifikation
KSD 250-4E
KSD 315/250x2 S-4E
KSD 315 S-6E
KSD 315-4E
KSD 250-6E
KSD 315/250x2 S-6E
KSD 315/250x2-4E
KSD 315-6E
KSD 250 S-4E
KSD 315/250x2-6E
KSD 315 S-4E
KSD 250 S-6E
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
+
Downloads
Downloads
Broschüre "VENTS KSD" (pdf 262.01Kb)
Hochauflösende Produktabbildungen herunterladen "VENTS KSD (ErP 2016, 2018)" (psd 4.32Mb)
Betriebsanleitung "VENTS KSD" (pdf 3.17Mb)
Das Bild "VENTS KSD (ErP 2016, 2018)" für Ihre Seite herunterladen (png 462.7Kb)
Montagebeispiel
Montagebeispiel
Serie   Durchmesser des Ausblasstutzens [mm]   Durchmesser des Ansaugstutzens [mm] *   Durchmesser des Ansaugstutzens*   Polzahl   Phasenzahl   Optionen
VENTS KSD
  250; 315   250   2   4; 6   E - einphasig   S - Hochleistungsmotor;
R - Netzkabel mit einem IEC C14 Stecker;
U  – Drehzahlregler mit einem Elektronik-Thermostat und einem im Lüftungsrohr eingebauten Temperatursensor. Verfügt über ein Netzkabel mit IEC C14 Stecker. Temperaturgesteuerter Betrieb;
Un  –
Drehzahlregler mit einem Elektronik-Thermostat und einem externen Temperatursensor mit 4 m Kabel. Verfügt über ein Netzkabel mit IEC C14 Stecker. Temperaturgesteuerter Betrieb;  
U1  –
Drehzahlregler mit einem Elektronik-Thermostat und einem im Lüftungsrohr eingebauten Temperatursensor. Verfügt über ein Netzkabel mit IEC C14 Stecker. Zeitgesteuerter Betrieb;
U1n –
Drehzahlregler mit einem Elektronik-Thermostat und einem externen Temperatursensor, welcher an einem 4 m Kabel befestigt ist. Verfügt über ein Netzkabel mit IEC C14 Stecker. Zeitgesteuerter Betrieb. 

* Falls der Durchmesser des Ansaugstutzens dem Durchmesser des Ausblasstutzens gleich ist, wird dieser nicht angegeben

Zubehör