Anmeldung

Datenschutz (GDPR)
Ich habe mein Kennwort vergessen
Autorisation
Sind Sie nicht registriert? Nutzen Sie die Vorteile einer Registrierung:
Waren speichern in Bezug auf das Projekt
Fachberatung online
Registrierung
Anmelden
Durch den Einsatz des Formulars bestätigen Sie Ihre Zustimmung zu den Nutzungsbedingungen. nutzungsbedingungen der webseite zu und stimme diesen vollständig zu
Autorisation

Halbradialer Rohrventilator VENTS TT-Serie

  • Beschreibung
  • Modifikationen
  • Leistungsdiagramm
  • Downloads
  • Bezeichnungserklärung
  • BIM
Beschreibung
Beschreibung
EINSATZGEBIET
  • VENTS TT Ventilatoren bieten zahlreiche Funktionen aus dem Bereich der Axialventilatoren sowie hohe Leistungen der Radialventilatoren. Geeignet für Lüftungssysteme, die hohen Druck, kraftvollen Luftstrom und geringe Geräuschbelastung erfordern. Kompatibel mit Lüftungsrohren mit Durchmesser 100 bis 315 mm.
  • Die Ventilatoren VENTS TT ermöglichen eine ideale Entlüftung von Feuchträumen, wie z.B. Sanitärbereich oder Badezimmer und sind zudem zur Lüftung von Wohnungen, Häusern, Geschäften und Cafés geeignet.
AUFBAU
  • Das Ventilatorgehäuse ist aus hochwertigem und robustem Kunststoff gefertigt.
  • Alle VENTS TT Modelle können mit einem Nachlaufschalter, variabel einstellbar von 2 bis 30 Minuten, ausgestattet werden.
  • Die Zentraleinheit, bestehend aus Motor, Laufrad und Klemmkasten, wird an die Ventilatorstutzen mit Schlauchschellen befestigt. Dank dieses Aufbaus erfolgt die Wartung der Ventilators einfach und leicht, ohne den Ventilator zu demontieren und auszubauen. Für die Wartung ist die Zentraleinheit schnell und einfach aus dem Gehäuse zu entnehmen.
MOTOR
  • Die Modelle der VENTS TT-Serie verfügen über ein- oder zweistufige Einphasenmotoren. Einige Standardgrößen sind mit einem Hochleistungsmotor erhältlich (VENTS TT...S).
  • Die Motoren haben einen thermischen Überlastungsschutz.
  • Die Kugellager sichern eine lange Lebensdauer des Motors und sind für 40 000 Betriebsstunden ausgelegt.
  • Motorschutzart: IP X4.
DREHZAHLREGELUNG
  • Der zweistufige Motor kann über den eingebauten Drehzahlschalter (Option V) oder über den externen Drehzahlschalter P2-1-300 (Sonderzubehör) gesteuert werden. Für die mehrstufigen Motoren wird der externe Drehzahlschalter P2-5,0 (Sonderzubehör) empfohlen.
  • Stufenlose Drehzahlregelung über den eingebauten Drehzahlregler (Option P) oder über einen externen TRIAC-oder Traforegler (Sonderzubehör). Anschluss an die Klemme der Maximaldrehzahl des Motors.
MONTAGE
  • Ventilatoren zum Einbau in Rohrleitung mit entsprechendem Durchmesser an jeglicher Stelle eines Lüftungssystems sowie im beliebigen Winkel.
  • Mehrere Ventilatoren können in einem Lüftungssystem montiert werden:
    • parallele Montage zur Erhöhung des Luftvolumenstroms.
    • zweistufige Montage zur Erhöhung des Betriebsdrucks.
  • Das Ventilatorgehäuse ist mit einer flachen Montageplatte zur Montage an der Wand ausgestattet.
  • Der Klemmkasten ist in jeder Position montierbar, für eine einfache Montage und Anschluss.
VENTILATOR MIT DER ELEKTRONISCHEN STEUEREINHEIT FÜR TEMPERATUR- UND DREHZAHLREGELUNG (OPTION U)
  • Ideale Lösung für die Lüftung von temperaturüberwachten Räumen, z.B. Gewächshäusern. Der Ventilator mit einer elektronischen Steuereinheit für Temperatur- und Drehzahlregelung ermöglicht Drehzahlregelung (Volumenstromregelung) je nach der Lufttemperatur im Lüftungsrohr oder im Raum.
  • Zwei verfügbare Modifikationen:
    • mit einem eingebautem Kanaltemperatursensor (Option U/U1);
    • mit einem externen Temperatursensor, welcher an einem 4 m Kabel befestigt ist (Option Un/U1n).
  • Steuergeräte auf der Frontplatte der Steuereinheit:
    • Drehzahlregler für Drehzahleinstellung;
    • Temperaturregler für Einstellung des Temperatursollwertes des Thermostats;
    • Thermostat-Betriebsleuchte.
FUNKTIONSWEISE DES VENTILATORS MIT DER ELEKTRONISCHEN STEUEREINHEIT FÜR TEMPERATUR- UND DREHZAHLREGELUNG
  • Stellen sie einen gewünschten Temperatur-Sollwert (Thermostat-Sollwert) mit dem Temperaturregler sowie die Mindestdrehzahl mit dem Drehzahlregler ein. Sobald die Lufttemperatur über den eingestellten Temperatur-Sollwert steigt, schaltet der Ventilator auf die Höchstgeschwindigkeit um. 
  • Nach der Temperaturabsenkung unter den Thermostat-Sollwert, schaltet der Ventilator auf die eingestellte, niedrigere Drehzahl um. Zur Verhinderung häufiger Drehzahlumschaltungen, im Fall, dass die Lufttemperatur im Lüftungsrohr zu dem Thermostat-Sollwert identisch ist, wird die Drehzahl-Umschaltverzögerung aktiviert.
Je nach der Situation, wird eine der zwei Verzögerungsfunktionen angewendet:
  • Temperaturgesteuerte Verzögerungsfunktion (Option U): Sofern die Lufttemperatur um 2 °C über den eingestellten Temperatur-Sollwert steigt, schaltet der Ventilator auf die Höchstgeschwindigkeit um. Nach der Temperaturabsenkung unter den Thermostat-Sollwert schaltet der Ventilator auf die eingestellte, niedrigere Drehzahl um. Diese Steuerungsart gewährleistet die Temperaturerhaltung mit der Genauigkeit von 2°C. Drehzahlumschaltungen werden eingeschränkt.
  • Zeitgesteuerte Verzögerungsfunktion (Option U1): Sofern die Lufttemperatur über den eingestellten Temperatur-Sollwert steigt, schaltet der Ventilator auf die Höchstgeschwindigkeit um. Gleichzeitig wird der Verzögerungstimer für 5 Minuten aktiviert. Nach der Temperaturabsenkung unter den Thermostat-Sollwert sowie nach Ablauf der Verzögerungszeit von 5 Minuten schaltet der Ventilator auf die eingestellte, niedrigere Drehzahl um.Diese Steuerlogik sichert eine präzise Temperaturkontrolle. Im Vergleich zur temperaturgesteuerten Verzögerungslogik (U Option) kommen die Drehzahlumschaltungen häufiger vor, jedoch beträgt die minimale Laufzeit pro Geschwindigkeit 5 Minuten.
EINSATZEINSPIELE VON VENTILATOR TT

 
Im Bad Im Büro
Parallele Installation der Ventilatoren im Lager zur Erhöhung des Luftdurchsatzes
Modifikationen
Name der Modifikation
+
+
+
+
+
Leistungsdiagramm
Leistungsdiagramm
  • Auswahlverfahren:
  • Luftleistung:
  • Druck:
Arbeitspunkt
  • Luftleistung: --
  • Druck: ---
Downloads
Downloads
Wählen Sie den Typ des Dokuments
  • Werbemittel und Druckprodukte
  • Zertifikate
  • Technische Unterlagen
"VENTS TT" Produktbeschreibung 08-2021 (pdf 1.56Mb)
"VENTS TT" Betriebsanleitungen 02-2021 (V10DE-12) (pdf 1.01Mb)
Hochauflösende Produktabbildungen herunterladen "VENTS TT (ErP 2018)" (psd 3.99Mb)
Das Bild "VENTS TT (ErP 2018)" für Ihre Seite herunterladen (png 301.04Kb)
Konformitätserklärung "TT" (pdf 1.63Mb)
RFA Modelle "VENTS TT" (rfa 376Kb)
DWG Modelle "VENTS TT" (rar 331.41Kb)
Hochauflösende Produktabbildungen herunterladen "VENTS TT 100" (psd 74.82Kb)
Hochauflösende Produktabbildungen herunterladen "VENTS TT 125" (psd 2.07Mb)
Hochauflösende Produktabbildungen herunterladen "VENTS TT 150" (psd 2.29Mb)
Hochauflösende Produktabbildungen herunterladen "VENTS TT 160" (psd 2.22Mb)
Das Bild "VENTS TT 100" für Ihre Seite herunterladen (psd 74.82Kb)
Das Bild "VENTS TT 125" für Ihre Seite herunterladen (png 502.95Kb)
Das Bild "VENTS TT 150" für Ihre Seite herunterladen (png 565.64Kb)
Das Bild "VENTS TT 160" für Ihre Seite herunterladen (png 550.7Kb)
Bezeichnungserklärung
Bezeichnungserklärung
Serie Anschlussdurchmesser Optionen
VENTS TT 100; 125; 150; 160 S: Hochleistungsmotor
Т: Nachlaufschalter, einstellbar von 2 bis 30 Minuten
U: Drehzahlregler mit einem elektronischem Thermostat und einem Kanaltemperatursensor. Temperaturbasierte Funktionsweise.
Un: Drehzahlregler mit einem elektronischem Thermostat und einem Temperatursensor mit 4 m Kabellänge. Temperaturbasierte Funktionsweise.
U1: Drehzahlregler mit einem elektronischem Thermostat und einem Kanaltemperatursensor. Timerbasierte Funktionsweise.
U1n: Drehzahlregler mit einem elektronischem Thermostat und einem Temperatursensor mit 4 m Kabellänge. Timerbasierte Funktionsweise.
U2n: Drehzahlregler mit einem elektronischem Thermostat und einem Temperatursensor mit 4 m Kabellänge. Temperaturbasiertes Ein-/Ausschalten.
R1: Stromkabel mit Netzstecker.
V: Dreistellungs-Drehzahlschalter.
P: Eingebauter, stufenloser Drehzahlregler.
BIM
BIM

Ihre Meinung mitteilen

Abstimmung
Wie oft verwenden Sie das Auswahlprogramm?